Pfingsten
02. bis 04. Juni 2017
  • Freitag: 1823 Uhr
  • Samstag: 1523 Uhr
  • Sonntag: 1121 Uhr

Weinetikett

Das spezielle Weinetikett für die „Ahlener Gourmetmarkt Weine“ wird in diesem Jahr gestaltet von Özlem Kus.

Der Weißwein stellt sich vor:

Frankens Klassiker einmal anders! Seit über 300 Jahren ist der Silvaner die fränkische Rebsorte schlechthin. Von unkomplizierten, süffigen Sommerweinen bis hin zu fulminanten Weinen von außergewöhnlichem Format können wir Winzer fast alles aus ihm herausholen. Hier zum „Anbeißen“ die eher pfiffige und Durst löschende Version. Die Nase wird von einem belebenden Aroma, das an Sommeräpfel erinnert, umschmeichelt. Dieser köstliche und erfrischende Eindruck setzt sich im Geschmack fort und wird von einem frechen Kohlensäuregehalt umspielt. Wie vom Silvaner gewohnt, präsentiert er sich als nahezu universeller Begleiter in allen Lebenslagen – vom leichten Sommermenue bis hin zum Erfrischung im Rahmen eines Picknicks. Genießen Sie ihn am besten bei einer Temperatur von 810 Grad.

Der Rotwein stellt sich vor:

Allegro – eine Bezeichnung aus der Musik und bedeutet so viel wie „lebhaft, anregend, heiter“. Allegro ist unser Cuvee aus verschiedenen Pinots, wie diese älteste aller Rotweinsorten international benannt wird. Um das Stück richtig rund werden zu lassen, haben wir noch einen kleinen Anteil Blauen Zweigelt hinzugegeben. Im Geruch erinnert er an Sauerkirschen und Mandeln. Unser „Einstiegsrotwein“ verkostet sich wunderbar fruchtig, samtig und weich mit einer milden und bekömmlichen Fruchtsäure aber dennoch dicht und ausgeprägt. Mögen Ihre Gespräche durch „Allegro“ heiter und ausgelassen werden!

Weitere Infos zum Wein …

Gourmetmarkt-Wein: Etikett gewählt Collage lockt Weinliebhaber
Ahlen - Özlem Kus, Schülerin der Kunstklasse 10.1 der Fritz-Winter-Gesamtschule, kann sich freuen: Ihr konstruktivistischer Entwurf wird als Etikett den Gourmetmarkt-Wein 2016 zieren. Eine flächige, konstruktivistische Collage soll in diesem Jahr die Blicke der Weingenießer auf dem Gourmetmarkt auf sich ziehen. Am Montagnachmittag kürte eine Jury das „Gourmetmarkt-Weinetikett 2016“ – und entschied sich für den Entwurf der Schülerin Özlem Kus. Özlem besucht die Kunstklasse 10.1 der Fritz-Winter-Gesamtschule. Unter der Leitung von Kunstlehrer Lothar Otten hatte die Kunstklasse viele verschiedene Etiketten entwickelt. „Ich habe Wert gelegt auf eine Vielfalt, sowohl bei den Techniken als auch den Motiven“, erklärte Lothar Otten.

„Ich habe Wert gelegt auf eine Vielfalt, sowohl bei den Techniken als auch den Motiven.“
Lothar Otten

Gemeinsam mit Weinhaus-Inhaber Marcus Schulz hatte der Lehrer bereits eine Auswahl getroffen, so dass sich Walter Rinke (Kunstverein), Thomas Frank (Sparkasse Münsterland Ost), Susanne Buckesfelf (Kunstmuseum), Ulrike Sudhues (Gasthof Zur Post) und Andreas Bockholt sowie zwei Vertreter der Ahlener Tageszeitungen nur noch zwischen elf Entwürfen entscheiden mussten.

Özlems Collage, die insbesondere durch das dominierende Blau den Blick auf sich zieht, vereinigte schnell die Mehrheit der Stimmen für sich. Die Schülerin wird im Rahmen der Gourmetmarkt-Eröffnung am Freitag, 13. Mai, um 18 Uhr für ihre Leistung geehrt. Und sie darf dann mit Stolz behaupten, dass ihre Kunst auf mehreren hundert Weinflaschen zu sehen ist. Das sei nicht nur eine „tolle Geschichte“, so Kunstlehrer Lothar Otten, sondern für die beteiligten Mädchen und Jungen auch eine sehr große Motivation gewesen.

Markus Schulz kündigte an, dass für die Weißwein-Fans wieder ein Silvaner in die Gourmetmarkt-Flaschen kommt, der Rotwein wird eine Cuvée aus Rheinhessen sein.

Von Sabine Tegeler, Ahlener Zeitung vom 12. April 2016